Unser Partner
für Energie

Die Städtische Werke Borna GmbH

Städtische Werke Borna GmbH Jan Hoppenstedt Am Wilhelmschacht 20 04552 Borna Deutschland +49 34 33 / 21 61 var@stadtwerke-borna.de

Ansprechpartner

evanwebhf230714_881.jpgEva Nagy

Marketing

Öffentlichkeitsarbeit

0 34 33 / 21 80 21

Kontaktformular

Tarifrechner

Bitte geben Sie Ihren Jahresbedarf und Ihre Postleitzahl ein.

 

Info

08.08.2017

Kundenbefragung 2017

Im Zweijahresrhythmus führen wir eine Befragung in unserem Versorgungsbereich durch, um Schwachstellen und Verbesserungsbedarf zu ermitteln. Deshalb beteiligen wir uns in diesem Jahr wieder im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion sächsischer Stadtwerke, dem sogenannten Stadtwerke-Monitor, an einer telefonischen Kundenbefragung. Laut Plan startet die Befragung im September 2017. Sie wird von IMAROS Marktforschung Leipzig UG (www.imaros-mafo.de) durchgeführt.

Es werden Kunden, ehemalige Kunden und Nichtkunden in und um Borna befragt. Die Telefonnummern ermittelt IMAROS per Zufallsgenerator im Pool vergebener Telefonnummern; SWB hat hierzu keine Daten weitergegeben! Die Befragungen werden nicht personalisiert. Alle beteiligten Stadtwerke erhalten nur prozentuale und grafische Auswertungen.

Zur Zeit versuchen dubiose Energiehändler, unter dem Vorwand einer Kundenbefragung der Stadtwerke Borna telefonisch Kunden zu akquirieren. Die Angerufenen sollten sofort hellhörig werden, wenn in diesem Zusammenhang günstigere Tarife angeboten bzw. konkrete Vertragsdaten (Zählernummern, Verbräuche, Preise usw.) abgefragt werden. Da es sich um eine verschleierte Telefonwerbung handelt und diese ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Angerufenen strafbar ist, sollten Sie uns derartige Vorfälle melden, damit wir gegen derartiges gesetzwidriges Verhalten vorgehen können.


Info

08.08.2017

Zwischenbilanz Heizkraftwerk Borna Nord

Lesen Sie hier die Erfolgsgeschichte der Einführung von Kraft-Wärme-Kopplung im Heizkraftwerk Nord:

Info

06.07.2017

Beabsichtigte Beschränkte Ausschreibungen

Die Städtische Werke Borna GmbH beabsichtigt, nachstehend aufgeführte Beschränkte Ausschreibungen vorzunehmen:

Info

12.09.2016

BHKW-Erneuerung im Heizkraftwerk Gewerbegebiet B 93 (3)

Die neuen Anlagenkomponenten werden geliefert und montiert. Die Arbeiten gehen zügig voran; schließlich soll so schnell wie möglich wieder eigener Strom mit dem Heizkraftwerk Gewerbegebiet B 93 produziert werden.

Slideshow

Info

12.09.2016

BHKW-Erneuerung im Heizkraftwerk Gewerbegebiet B 93 (2)

Wir berichteten am 30. August von unserem großen Vorhaben, das Blockheizkraftwerk des Heizkraftwerks Gewerbegebiet B 93 nach zwanzigjähriger Bertriebszeit komplett zu erneuern. Die Arbeiten kommen gut voran, große Teile der Anlage sind bereits ausgebaut und abtransportiert. Die nachfolgenden Bilder vermitteln einen Eindruck von den einzelnen Phasen der Demontage. Derzeit wird die Fernwärmeversorgung, die zur die Warmwasserbereitung unserer an das Heizkraftwerk Gewerbegebiet B 93 angeschlossenen Kunden erforderlich ist, mit den im Heizkraftwerk installierten Erdgasheizkesseln betrieben.

Nach vollständiger Entfernung der BHKW-Anlage müssen der Hallenboden und die Fundamente für die neuen Maschinen vorbereitet werden.

Slideshow

Info

30.08.2016

BHKW-Erneuerung im Heizkraftwerk Gewerbegebiet B 93 (1)

modulhwg_153.jpgGenau 20 Jahre lang, nämlich ab dem 1. August 1996, haben die drei BHKW-Module im Heizkraftwerk Gewerbegebiet B 93 unermüdlich ihre Arbeit verrichtet und mittels hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung die Bornaer Bürger mit Fernwärmem und Strom versorgt. Die Arbeit jedes einzelnen der erdgasbetriebenen Motoren entspricht damit umgerechnet einer Strecke von 1,5 Mio. km, die man mit einem Auto in dieser Zeit zurücklegen müßte. Kein Wunder, daß in den letzten Jahren die Reparaturhäufigkeit dramatisch zunahm und die Instandhaltungskosten in die Höhe trieb.

51210632_436.pngDie Versorgungssicher-heit war jedoch zu keiner Zeit gefährdet, denn für Strom und Gas gibt es Lieferverträge mit entsprechenden Lieferanten, die jederzeit bei Bedarf eine Strom- und Gaslieferung gewährleisten, und die im Heizkraftwerk installierten Heizkessel könnten allein auch bei tiefsten Temperaturen den Fernwärmebedarf mühelos decken.

50786325_771.pngAm 1. August dieses Jahres wurden die BHKW-Module außer Betrieb genommen und es begann der Ausbau der alten KWK-Anlagen. Während deren Module eine elektrische Leistung von jeweils 1.018 kW erbringen konnten und aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen immer ein Modul ausgeschaltet bleiben mußte, fällt die neue Anlage, ebenfalls aus drei modulen bestehend mit insgesamt 2 MW elektrischer Leistung deutlich kleiner aus. Planmäßig soll die neue KWK-Anlage möglichst noch vor dem Jahreswechsel in Betrieb gehen.

Wir werden an dieser Stelle über entscheidende Baufortschritte berichten.