Deutschland
 

.: Historie

:: Stromversorgung

├ťbernahme der Stromversorgung f├╝r die Stadt Borna durch die SWB von der WESAG am 01.08.1996.

Seit dieser Zeit umfangreicher Ersatz von Freileitungen durch Erdkabel, Neubau und Rekonstruktion von Trafostationen und der Ausbau des Stromnetzes.

Ausbau von 2 vorhandenen Heizwerken zu BHKW-Standorten bis August 1996 mit je 3 Modulen zu 965 kW elektrischer Leistung

Versorgung von etwa 12.000 Kunden mit Strom zu ca. 50 % durch Einspeisung der enviaM in das Netz der SWB und ca. 50 % Eigenerzeugung der Blockheizkraftwerke Borna-Ost und Gewerbegebiet

Etwa 220 km Mittelspannungs- und Niederspannungsnetz mit 61 Transformatorenstationen und etwa 4000 Hausanschl├╝ssen


:: Gasversorgung

Die ├ťbernahme des Gasnetzes durch die St├Ądtische Werke Borna GmbH erfolgte am 01.01.1995 durch Verschmelzung der St├Ądtische Werke Borna - W├Ąrme GmbH mit der vom Regionalversorger EWS, vormals Gasversorgung Leipzig, abgespaltenen Gasversorgung Borna GmbH.

Seit dem 1. Januar 2012 verantwortet die St├Ądtische Werke Borna Netz GmbH auch den Gasnetzbetrieb f├╝r die beiden Bornaer Ortsteile Eula und Zedtlitz.